Loading...

Museum der Stadt Lennestadt

Radeln nach Zahlen / Museum der Stadt Lennestadt




Orte Lennestadt Museum-der-stadt-lennestadt2 Museum-stadt-lennestadt




Orte Lennestadt Museum-der-stadt-lennestadt2 Museum-der-stadt-lennestadt




Orte Lennestadt Museum-der-stadt-lennestadt2 Museum-der-stadt-lennestadt_2

Das Museum berichtet in seiner Ausstellung vom Leben im Sauerland im 19. bis Mitte des 20 Jahrhunderts. Die Spezialgebiete sind das Ländliche Leben, die Sozialgeschichte, der Einfluss der Eisenbahn und des Bergbaus.

Museum - Stadtarchiv - Bibliothek alles unter einem Dach im Alten Amtshaus.

Die Dauerausstellung im Museum: Moderne Zeiten - Vom Leben im Sauerland 1850-1955. Unter diesem Titel zeigt das Museum der Stadt Lennestadt die Geschichte der Orte und Landschaften, die heute zu Lennestadt gehören. Das Thema der ständigen Ausstellung ist die spannende Geschichte dieser ländlichen Region von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre. Ausgangspunkt ist der Bau der Ruhr-Sieg-Eisenbahn im Jahre 1861, der Beginn des Industriezeitalters in den Dörfern an Lenne, Veischede und Elspe. Über 400 Fotos und Ausstellungsstücke sowie erläuternde Texte laden ein, dieses Stück Heimatgeschichte neu- und wiederzuentdecken.

Themen sind:
- Der Bau der Ruhr-Sieg Eisenbahn
- Bergbau und Industrie
- Zuwanderer, 'Mondschein-Bauern' und Sozialpolitik
- Die Technik des Fortschritts
- Neue Schulen, neue Geschäfte und die ersten Touristen
- Familie, Kirche, Vereine
- Der Erste Weltkrieg
- Modernes Leben
- Heimatbewegung und Kunst
- Das Ende der Weimarer Republik
- Nationalsozialismus
- Nachkriegsjahre

Stadtarchiv und Heimat- und landeskundliche Bibliothek: Die zentrale Informations- und Dokumentationsstelle zur Geschichte Lennestadts und der ehemaligen Gemeinden des Amtes Bilstein Info-Stelle in Sachen Geschichte: Wie sah der Bahnhofsplatz in Altenhundem um 1900 aus? Was geschah in Grevenbrück, als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging? Wie entwickelte sich in der Nachkriegszeit der Autoverkehr? Wie entwickelte sich die Wohnbebauung in den Orten an Lenne, Veischede und Elspe? Welche Betriebe und Firmen waren um die Jahrhundertwende hier ansässig? Welche Auswirkungen hatte die Eröffnung der Ruhr-Sieg-Strecke von Hagen nach Siegen für diese Region? Was stand vor 20 Jahren in der Zeitung? Antworten auf diese Fragen haben das Stadtarchiv und die Heimat- und landeskundliche Bibliothek. Informationen finden Sie in rund 3.000 Bänden Literatur zu Lennestadt, Kreis Olpe und Westfalen. Die Bibliothek enthält Monographien und Zeitschriften u.a. zur allgemeinen Geschichte, zur Volkskunde, Familien-, Kirchen-, Rechts-, Sozial-, Kunst-, Technik- und Wirtschaftsgeschichte. Der größte Teil der Bücher, CD-ROMs, Videos, Kassetten können für vier Wochen kostenlos ausgeliehen werden. Das Archiv umfasst Akten vom 19. und 20. Jahrhundert. Der Schwerpunkt der Überlieferung ist die Zeit seit der Industrialisierung. Das Schriftgut spiegelt den wirtschaftlichen und sozialen Wandel bis in die Gegenwart wider.

Gruppenführungen: Durch das Museum werden auch Gruppenführungen angeboten. Bitte sprechen Sie den Termin rechtzeitig telefonisch ab. Kosten: 40 Euro. Auch Führung mit Schulklassen sind möglich. Kosten: 1,00 EUR pro Schüler/in. Buchung unter Tel: 02723-608401. Zum Internationalen Museumstag sowie zum Tag des offenen Denkmals werden Sonderveranstaltungen angeboten. Ebenso Sonderausstellungen zu Kunst- und Kulturgeschichte.

Kontakt
Buchen von Führungen, Informationen während der Öffnungszeiten: Tel. 02723-1404, Tel.: 02723-608401 oder 608219, E-Mail: j.kalitzki@lennestadt.de oder museum-lennestadt@t-online.de, www.lennestadt.de
Öffnungszeiten: Di 9-12, 14-16; Do 9-12, 14-17.30; jeden 1. So. im Monat 14-17 Uhr. Einlass bis 30 Min. vor Schließung. Der Eintritt ist frei!

Gastronomie + Unterkünfte: Ein besonderes Ereignis ist die Übernachtung auf der Jugendburg Bilstein. Kontakt: Von-Gevore-Weg 10, 57368 Lennestadt, Tel: 02721-81217, Fax: 02721-83016, E-mail: jh.burg.bilstein@djh-wl.de, www.lvb.westfalen.jugendherberg.de/burg bilstein

VerkehrsanbindungDeutsche Bahn: Das Museum liegt ca. einen km von der Bahnstation Grevenbrück entfernt. Die Züge auf der Ruhr-Sieg-Strecke pendeln im Halbstundentakt zwischen Hagen und Siegen und halten in Grevenbrück. Informationen zum Fahrplan: www.bahn.de
Bus: Die Buslinie L513 fährt zwischen Bahnhof Grevenbrück und Grevenbrück Schützenhallte (direkt am Museum).Einen Busfahrplan finden Sie auf der Homepage des Zweckverbandes Personennahverkehr Westfalen-Süd.
Bundesstraßen + Autobahnen: Das Museum liegt in Ortsteil Lennestadt-Grevenbrück direkt an der B55, neben der Schützenhalle. Parkmöglichkeiten finden Sie an der Schützenhalle. Nächster Autobahnanschluss an BAB 45 'Sauerlandlinie' und BAB 4 Köln - Olpenach
Weitere Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Unterkünfte in Lennestadt finden Sie auf der Homepage der Touristinformation Lennestadt- Kirchhundem. Alljährlich finden in Elspe die Karl-May-Festspiele auf der Naturbühne statt: Homepage: www.elspe.de. Ein Ausflug in den Panoramapark ist ebenfalls für die ganze Familie ein Vergnügen: http://www.panoramapark-wildpark.de. Wandern und Radfahren auf besonderen Themenwegen Radfahren: Lennestadt liegt an der Lenneroute – Fluss-Natur-Industriekultur: http://www.lenneroute.de.de und „in“ der Bike Arena Sauerland: http://www.bike-arena.de.
Wandern: Der Premiumwanderweg „Rothaarsteig- Weg der Sinne“ ist von Lennestadt aus über mehrere Zugänge bequem zu erreichen: http://www.rothaarsteig.de. Auf der Homepage der Touristinformation Lennestadt-Kirchhundem finden Sie weitere Rundwanderwege: http://www.lennestadt-kirchhundem.info/allgemein/rundwandern.htm

Informationen zum Kulturbahnhof Grevenbrück finden Sie hier.

Adresse

Museum der Stadt Lennestadt

Kölner Straße 57

57368 Lennestadt Grevenbrück

Telefon: 02721-1404

j.kalitzki@lennestadt.de

Homepage

Öffnungszeiten:

Wochentag Von Bis
Dienstag 09:00 12:00 Einlass ins Museum bis 30 Minuten vor Schließung
Dienstag 14:00 16:00 Einlass ins Museum bis 30 Minuten vor Schließung
Donnerstag 09:00 12:00 Einlass ins Museum bis 30 Minuten vor Schließung
Donnerstag 14:00 17:30 Einlass ins Museum bis 30 Minuten vor Schließung
Sonntag 14:00 17:00 nur jeden 1. Sonntag im Monat, Einlass ins Museum bis 30 Minuten vor Schließung

An folgenden Tagen geschlossen:

Von Bis
01.07.2018 01.07.2019 wegen Sanierungsmaßnahmen geschlossen

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.