Loading...

Welver - Schwefe

Die Deutung des Namens Schwefe fällt schwer. Die logischste Deutung des Namens ist wohl die, dass die seit 1250 -1322 in Urkunden auftauchende Familie “de Sueve” dem Ort den Namen gegeben hat. Das Dorf als “Suevan” findet zum ersten Mal unter der Jahreszahl 1028 Erwähnung. Im 13. Jahrhundert gibt es dann eine wahre Flut von Urkunden, in denen es sich um Schwefe handelt. Die amtliche Bestätigung der Kirche in Schwefe geht aus einer Urkunde aus dem Jahre 1261 hervor. Drei kleine Bäche durchfließen die Dorfflur. Durch das Dorf selbst nimmt der „Amperbach“ seinen Lauf, der, wie der Name schon sagt, aus dem Nachbarort Ampen kommt, wo er seine Quelle im so genannten “Spring” hat. Bei dem Hofe Jasper vereinigt er sich mit dem „Blöggebach“, der auf seinem Lauf die östliche Dorfgrenze bildet. Der dritte kleine Bach, der Wasser durch Schwefe führt, ist der “Enkerbach”.

Bitte beachten Sie, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.